Suche
  • cazul

"Wildlife Shootout" Z7 gegen D500

Aktualisiert: vor 10 Stunden

Ich muss mich gleich wieder korrigieren, so ganz Wildlife war das nicht. Das war mehr zwischen Zoo und Wildlife, ein Wildpark eben. Wir waren das letzte Mal vor 18 Jahren dort, ich möchte ein wenig mehr Richtung Wildlife fotografieren, die ärgsten Covid-19 Einschränkungen waren seit dem vergangenen Montag aufgehoben, also Grund genug, mal wieder nach Bad Mergentheim zu fahren und einiges auszuprobieren. Wer von mir schon einige Beiträge gelesen hat wird wissen, dass ich - trotz einiger systematisch innewohnender Schwächen - inzwischen zum Fan von spiegellosen Systemen mutiert bin und schon deshalb meine dafür eigentlich besser geeignete D850 im Schrank gelassen habe.

Mein bessere Hälfte sieht das immer noch noch völlig anders, und so kam es zu diesem Shootout: Meine Frau mit ihrer D500, bestückt mit dem AF-S 4.0-5.6/80-400VR und ich mit der Z7 und dem AF-P 5.6/500 PF VR.


Ich schreibe hier "und" und nicht "gegen", weil ich überhaupt keinen Vergleich zwischen D500 und Z7 machen wollte, ich vertrau' da voll und ganz den schlauen Köpfen auf Youtube und sonstwo auf der Welt: Die D500 ist einfach besser dafür geeignet. Mich interessiert deshalb auch das Trefferverhältnis zwischen Z7 und D500 nicht wirklich, es war massiv zugunsten der Z7, was in diesem Fall aber sicher nicht an der Kamera lag, sondern allein daran, dass ich technisch gesehen der wesentlich versiertere von uns beiden bin.


Was mich aber interessiert ist das Verhältnis zwischen den auf den Punkt scharfen Fotos und dem unscharfem Ausschuss bei meiner Z7. Da hätte ich unter diesen Bedingungen 35/65 erwartet, wäre mit 50/50 schon überglücklich gewesen und endete, es kam ganz anders, bei 5/95. Eine verheerende Bilanz, nicht wahr? Ja, verheerend für die Kritiker: 95% auf den Punkt scharf, 5% für die Tonne (natürlich nur auf den Fokus bezogen, um den es hier ja ging). Interessant war auch, dass es kaum ein "Zwischendrin" gab, entweder der Fokus lag auf dem Punkt oder völlig daneben. Das machte das Aussortieren angenehm leicht.


Fotografiert habe ich etwa zur Hälfte mit dem 500mm PF bzw. demselben plus TC 14-EII. Also, freihand im Wald mit 500mm oder 700mm Tele, das ist schon eine Hausnummer! Insbesondere der letzte Punkt der Einstellungen unten stimmt nachdenklich. Hätte man bei der Fokus-Trefferrate noch argumentieren können, dass ich möglicherweise zwar scharfe Bilder bekam, aber die besten Momente verpasst habe, weil die Kamera ja sowieso nur auslöste wenn das Bild scharf war, zeigt diese Einstellung, dass dem genau so nicht war. Die Tiere waren auch bis auf die Eule und den Geier in Bewegung. Und wer mal versucht hat, Fischotter zu fotografieren weiß, dass das auch nicht leichter ist als fliegende Vögel.


Nun hat Nikon seit der v1.0 der Firmware wirklich einiges dazu beigetragen, zu diesem Ergebnis. Aber es soll hier auch nicht verschwiegen werden, dass einige Shots der obigen Statistik entgangen sind, weil die Aktivierung des Fokus-Trackings immer noch einen Tastendruck zu viel benötigt. Hallo Nikon? Einfach mal in einen Wildpark - sowas gibt's auch in Japan - gehen und fotografieren, dann kommt Ihr selber drauf. Guckst Du hier und fährst Du da. Sei's drum: Es geht offensichtlich auch mit einem Gerät, das dafür nicht optimal geeignet ist, und der Tag an dem ich meine D850 verkaufe, rückt näher...


W.D.


Kameraeinstellungen

Aperture Priority

Auto-ISO (ISO 64-25600), Verschlusszeit automatisch, mittlere Einstellung

Auto White Balance A1

Blende: meistens maximal offen (5,6 bzw. 8.0 mit Konverter)

Focustracking mit EYE-AF (ohne Tiererkennung)

VR ein/normal

CS A7: AF Aktivierung: nur AF-ON Taste (Backbutton AF)

CS A1: Auslösepriorität (!)


Zur Bildserie unten: Leider wendet WiX eine nicht steuerbare zusätzliche Komprimierung der JPEGs an. Davon sind vor allem die High-ISO Aufnahmen sehr negativ betroffen. Wenn Sie ins Bild klicken, wird dieses auch noch "vergrößert" dargestellt, was hier natürlich nichts bringt, weil nur die bestehenden 700*XXX Pixel aufgebläht werden. Diese Option lässt sich leider nicht abschalten.

Crop: Verhältnis vertikal gezeigter Bildausschnitt / Originalbildausschnitt.



ISO 12800f'=700mmf/8 • 1/800s • Crop 1.0 • LW 8 2/3


ISO 25600f'=500mmf/5.61/500s • Crop 0.85 • LW 6


ISO 25600f'=700mmf/81/400s • Crop 0.55 • LW 6 2/3


ISO 1000 • f'=500mmf/5.61/500s • Crop 0.45 • LW 10 2/3



ISO 2500 • f'=500mm • f/5.6 • 1/500s • Crop 0.7 • LW 9 1/3




ISO 1250 • f'=700mm • f/8 • 1/800s • Crop 0,7 • LW 12

11 Ansichten